Was ist der Alternativtext & wie nutzt du ihn richtig?

Was man unter Alternativtext (Alt-Tag) versteht und wie du ihn optimal verwendest, um Seitenbesucher und Google gleichermaßen glücklich zu machen – das erfährst du im folgenden Beitrag.

Alternativtext (Alt-Tag) Definition & Tipps zur Nutzung

Alternativtext ist ein positives Signal für Google und macht deine Website außerdem ein Stück weit barrierefreier. Das Pflegen von Alt-Tags gehört damit zu den SEO-Fleißaufgaben und kann dir zu mehr Erfolg im Internet verhelfen. So kannst du mit gut gepflegten Alt-Tags daran arbeiten, dass deine Website besser gefunden wird.

Alternativtext kann (und sollte) bei allen Bildern und Grafiken auf deiner Website platziert werden. In der Regel geschieht dies nicht automatisch, sondern muss manuell eingepflegt werden. Sofern sich in der Vergangenheit noch niemand die Mühe gemacht hat, wird es vermutlich noch keine Alt-Attribute bei deiner Website geben. Im Folgenden erfährst du, warum dies sinnvoll ist und wie du es geschickt anstellst.

Du möchtest dir meine Tipps rund um Alternativtexte lieber ansehen? Dann klick einfach auf das folgende kurze Video. Ansonsten lies gern darunter einfach weiter.

Was ist der Alternativtext? ➞ YouTube Video

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept

Alternativtext, Alt-Tag, Alt-Text, Alt-Attribut – Wofür ist er da?

  1. Die Suchmaschinen Google & Co. erkennen, dass du dir Mühe mit deiner Website gibst und können anhand des hinterlegten Alternativtextes noch besser verstehen, worum es auf deiner Webseite geht.
  2. Kann ein Bild deiner Website aus bestimmten Gründen nicht angezeigt werden, wird anstelle dessen der Alternativtext angezeigt – sofern er gepflegt wurde. So kann der Seitenbesucher zumindest erkennen, was auf dem Bild zu sehen gewesen wäre.
  3. Sehbeeinträchtigte Menschen können sich Webseiten mithilfe eines Screenreaders vorlesen lassen. Anstelle eines Bildes wird dem Besucher vorgelesen, was im Alternativtext hinterlegt wurde. Dies ist ein wichtiger Part beim Thema „barrierefreies Internet“ und verhilft den Menschen zu einem besseren Nutzererlebnis.

Für Seitenbesucher ist der Alternativtext grundsätzlich nicht zu sehen – er ist lediglich im Backend deiner Website hinterlegt und wird hier bei den Meta-Daten gepflegt.

Wie kann ich Alternativtext pflegen?

Wie oben beschrieben, muss der Alt-Text i.d.R. manuell hinterlegt werden. Schau am besten in dein Backend, ob es hierfür bereits ein vorgesehenes Feld gibt, z. B. bei den Meta-Angaben zum Bild. Manchmal sind auch zusätzliche Einstellungen/Programmierungen notwendig – frage in diesem Fall deinen Webmaster, der dir sicher direkt weiterhelfen kann – oder wende dich an uns. 🙂

➞ 5 Tipps zum Alternativtext

Wenn du dir die Mühe machst und deine Bilder mit einem Alt-Attribut versehen möchtest, kann dir das helfen, bei Google & Co. besser gefunden zu werden. Damit sich dein Fleiß auszahlt, solltest du auf die folgenden Dinge achten:

  1. Verwende möglichst für jedes Bild einen individuellen Alternativtext.
  2. Der Alternativtext soll inhaltlich immer zum Bild passen & den Inhalt des Bildes beschreiben.
  3. Beschreibe möglichst genau & präzise, was auf dem Bild zu sehen ist.
  4. Verwende das Keyword der jeweiligen Webseite im Alt-Tag.
  5. Vermeide sog. „Keyword-Stuffing“ – also bitte verzichte auf stupide Aneinanderreihung deiner Keywords.

Du willst mehr aus deiner Website herausholen & wünschst dir Unterstützung? Melde dich gern für ein kostenfreies & unverbindliches Erstgespräch. Jetzt Kontakt zu WEBTIMUM aufnehmen.

Fazit: Das Pflegen von Alternativtexten ist eine Fleißarbeit, die dir aber dabei helfen, mit deiner Website besser bei Google gewunden zu werden und erfolgreicher im Internet zu sein.

Jetzt weißt du, was es mit dem Alternativtext auf sich hat, kannst direkt loslegen und deine Website optimieren.

Bei den Umsetzungen wünsche ich dir viel Erfolg und wenn es irgendwo hakt, stehen wir dir gern helfend zur Seite. Mit einem Klick auf den folgenden Link erfährst du mehr über unsere SEO-Leistungen: SEO von WEBTIMUM

Deine Betty Möbius von WEBTIMUM