Sie befinden sich hier:>, Social Media, WEBTIMUM>Online-Schnack mit Saneks

Online-Schnack mit Saneks

In unserer neuen Reihe Online-Schnack in MV stellen wir euch in regelmäßigen Abständen interessante Unternehmer vor, die bei Facebook & Co. mit bestem Beispiel vorangehen. Typisch „Pommer“ warten viele Unternehmen hierzulande gerne erstmal ab: „Ob sich dieses Facebook wohl wirklich durchsetzen wird, wollen wir doch erstmal sehen…“ 🙂 Wir können euch sagen: Ja es lohnt sich für euch!

Lasst euch gerne von den nun folgenden Erfolgsbeispielen überzeugen und inspirieren…

Saneks beim Online-Schnack mit WEBTIMUM

Logo von Saneks

Zu Gast in unserem heutigen Online-Schnack: Enrico Pense von Saneks aus Greifswald.
Es ist uns eine Freude, mit einem so kreativen Beispiel anzufangen. Wer mit offenen Augen durch Greifswalds Straßen läuft, hat sicher schon die eine oder andere schöne Wandgestaltung von ihm gesehen. Sucht man Saneks bei Facebook oder Instagram, findet man stets seine neusten Werke und vor allem auch oft mal einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Außergewöhnliche Illustrationen in und an Gebäuden sind seine Markenzeichen und kürzlich hat er die 1000er Marke in seiner Fangemeinde bei Facebook geknackt.
Was sind die Herausforderungen und was für Tipps hat Enrico parat? Das verrät er uns heute exklusiv.

Seine Antwort auf Frage 9 solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

Saneks Wandgestaltung in Greifswald

Denn man tau…

1. Du veröffentlichst ja sehr regelmäßig Beiträge. Planst du diese im Vorfeld oder wie organisierst du das?

„Wirklich planen tue ich das eigentlich nicht. Das meiste ist tatsächlich spontan. Zwischendurch gibt es auch mal Phasen, wo ich wirklich gar keine Lust auf diese ganzen Plattformen habe, aber naja …“

Derzeit aktiv auf:

  • Facebook
  • Instagram

Lieblingsort in Greifswald

Mein Büro 🙂

Ach, da gibt es einige spannende Orte.
Das kann ich leider gar nicht auf einen reduzieren.

2. Kümmerst du dich alleine um deinen Facebook-Auftritt oder hast du dabei Unterstützung?

„Ich kümmere mich darum alleine.“

3. Wie helfen dir Facebook & Co., deine Leistungen zu verkaufen?

„So hundertprozentig weiß ich das tatsächlich nicht. Ich glaube, die Aufträge kommen zum Großteil doch anders zustande, aber ich denke Facebook & Co. trägt vielleicht auch minimal dazu bei. Wobei – wenn ich jetzt genauer darüber nachdenke, sind eigentlich doch auch schon ganz gute Kontakte dadurch entstanden.“

4. Musstest du dich schon einmal mit negativen Kommentaren oder Bewertungen auseinandersetzen?

„So spontan fällt mir dazu eigentlich nichts ein. Es gibt natürlich vielleicht mal den einen oder anderen Kommentar, welchen man sich auch klemmen hätte können. Aber ich denke, man darf das alles auch nicht so ernst nehmen – neben den sozialen Netzwerken gibt es ja auch noch ein wirkliches Leben. 😀
Also einen krassen Shitstorm oder so etwas musste ich noch nicht mitmachen.“

5. Wie viel Zeit wendest du circa für deine Facebook-Seite auf?

„Schwierig zu sagen, vielleicht zu viel.“

Sanken & WEBTIMUM vor Illustration in Greifswald

6. Wenn dir jemand 1000 € für deine Facebook-Seite sponsern würde – was würdest du damit anstellen?

„Urlaub irgendwo in Italien, vielleicht Sizilien und dem Sponsor dann sagen, dass das Geld immer noch nicht angekommen ist.
Tatsächlich eine spannende Frage. Eigentlich nehme ich das alles ja nicht ganz sooo ernst mit den sozialen Netzwerken, obwohl es aber auch wichtig ist. Also wenn das Geld nur für meine Facebookseite wäre, würde ich mir vielleicht ein Projekt einfallen lassen, welches man dokumentarisch (Film/Foto) regelmäßig auf Facebook postet … Oder vielleicht auch so eine Art Imagefilm zum Unternehmen, ja ich denke eher das wäre vielleicht etwas cooler. Oder cooles Merchandise erstellen und mittels Verlosung verschenken. Da könnte man einiges machen.

Bekomme ich jetzt 1000 Euro???“

Saneks Detailaufnahme Radio

Lieblingsort in Mecklenburg-Vorpommern

Da gibt es so viele spannende Ecken!

Letztes Jahr war ich beispielsweise mal mit nem Hausboot auf der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs – Widerholungsgefahr!
Sonst natürlich auch mal gern auf den Inseln Rügen, Hiddensee oder Darß – eher etwas ruhiger.
Oder auch immer wieder die Kunsthalle Rostock, oder Stralsund im Alten Speicher, der Mückenschweinverlag.
Ach, jetzt fällt mir auch noch ein kleines Highlight ein: Das Till Richter Museum in Buggenhagen, am besten mit persönlicher Führung von Herrn Richter!
Saneks Detailaufnahme Vogel

7. Was sind deine Lieblings-Facebookseiten?

„Also Lieblings-Facebookseiten habe ich nicht wirklich. Es gibt viele gute Seiten mit spannenden Inhalten. Ich verfolge beispielsweise einige Künstler, die ich wirklich gut finde und mir sicherlich unterschwellig auch einiges an Input geben.

Sonst gibt es natürlich einige regionale Unternehmen, welche sich gut verkaufen und viel Traffic haben. Wenn ich das nur auf Greifswald beziehe, wäre das beispielsweise aktuell auch Micha mit seinem Unternehmen Fette-Palette.“

8. Was postest du am liebsten?

„Fotos von Katzen. Leider habe ich aber keine Katze.“

Saneks Detailaufnahme Vogel

9. Welchen ultimativen Tipp willst du anderen Unternehmen aus der Region mit an die Hand geben?

„Gut ist vielleicht, die persönliche Schiene zu fahren. Den Besucher so nah an sich heranzulassen, als wäre man ganz dicke mit dem. Ich kann das gerade schlecht beschreiben, aber persönlich, ehrlich, auch mal scheitern zulassen und zeigen… es kann ja nicht immer alles glatt laufen … usw. Eigentlich wahrscheinlich so, als wenn man mit seinen Kumpels abends zusammensitzt und sich locker über den vergangenen Tag, die letzten coolen Arbeiten etc. austauscht und nebenbei eine Weißweinschorle schlürft.
Das fällt mir manchmal aber auch nicht so leicht, weil ich eigentlich auch nicht so ein öffentlicher Typ bin. Aber da kommt man ja nicht drumherum.“ 🙂

Sons` noch wat…?

Woher nimmst du die Inspiration für deine Gestaltungen?

„In den meisten Fällen habe ich sofort ein Bild im Kopf, was gut zum Auftraggeber passt. Ich bin ja stilistisch nicht ganz so festgefahren und probiere gern mal Neues aus, wenn es die Zeit erlaubt. Naja, und mir schwirren eigentlich den ganzen Tag irgendwelche Sachen durch den Kopf. Ich mag ja auch eigene Projekte, aber in letzter Zeit ist es immer schwierig, da irgendetwas zu entwickeln, da ich immer so viel zu tun habe. Manchmal kommen auch die besten Ideen auf einer Autofahrt oder unter der Dusche, wenn man quasi unterbewusst darüber nachdenkt.“

Enrico Pense von Saneks

Was war der weitentfernteste Ort, an dem du einmal gearbeitet hast?

„Ich müsste mal schauen, was weiter weg ist, aber letztes Jahr war ich in Texas und vor 3-4 Jahren in Malaysia malen.

In Texas habe ich Greifswald als so eine Art „Kulturbotschafter“ vertreten. Ich hatte für ein großes interkulturelles Fest ein Plakat illustriert. Dann habe ich unter anderem Art & Design Klassen an unterschiedlichen Unis besucht und dort über meine Arbeit in Deutschland berichtet – war wirklich spannend. Ich hatte da mit Leuten Kontakt, die für das berühmte Pixar-Studio arbeiten – richtig cool! Gemalt habe ich dort dann auch noch, aber eher privat.

In Malaysia habe ich so eine Poolwand für ein Resort gestaltet – spektakulär! Das war mitten im Winter und dort war ich direkt im Dschungel, bei irgendwas um die 30 Grad im Schatten und sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Darauf muss man erstmal klarkommen und so eine Wand gestalten. Da waren die drei Stufen von der Leiter auch schon zu viel. 😀 “

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

„Spaß machen immer wieder neue Herausforderungen, neue Menschen und Orte kennerzulernen. Ich glaube neue, noch kommende Projekte sind auch immer so ein guter Antrieb.“

Danke für deine Einblicke!

Lieber Enrico,
wir sagen nochmal Danke, dass du dir die Zeit genommen und uns ein paar Einblicke in „dein soziales Netzwerk“ gegeben hast!
Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte unbedingt bei Instagram, auf der Facebook-Seite von Saneks oder auf seiner Website vorbeischauen.

Kennt ihr auch jemanden aus Mecklenburg-Vorpommern, der bei Facebook, YouTube, Instagram oder Snapchat besonders ins Auge sticht? Dann schickt uns bitte unbedingt eine E-Mail an info@webtimum-online.de.

Euer WEBTIMUM-Team

Hinterlassen Sie einen Kommentar